3-2-1 Spare Ribs im Smoker – Grundrezept

Spare Ribs auf dem Smoker
Spare Ribs - ideal für den Smoker | depositphotos - (c) aruba2000

3-2-1 Spare Ribs sind die typisch amerikanische Zubereitungsart für Spare Ribs. Der Name rührt daher, dass die Ribs 3 Stunden smoken, 2 Stunden im Apfelsaftdampf garen und dann 1 Stunde glasiert werden. 3-2-1, lecker!

Zutaten für 4 Personen
  • 6-8 Spare Rips je 450-550g
  • Rub nach eigenem Geschmack
  • BBQ Soße nach Wahl
  • Apfelsaft (1 Liter)
Zeitaufwand

Zeitaufwand

  • Temperatur: 100-120 Grad
    zum Glasieren dann 120-130 Grad
  • 60 Minuten Vorbereitung
  • 1 Stunde Marinierzeit
  • 6 Stunden Garzeit
Spare Ribs glasieren
Spare Ribs glasieren | depositphotos – (c) HHLtDave5

Zubereitung

Spare Ribs abtupfen und die Silberhaut auf der Knochenseite abziehen (am besten vorher mit einem Messer vorsichtig durch drunter fahren lockern).

Anschließend die Spare Ribs mit eurem Rub einmassieren und bei jeder Seite 30 Minuten warten, damit der Rub durchfeuchtet.

Kommen wir zu den 3 Schritten, in denen die Spare Ribs zubereitet werden. Darum heißen sie übrigens 3-2-1 Ribs.

Schritt 1:  3 Stunden im Smoker

Bei 100 bis 120 Grad Celsius für 3 Stunden im Spare Rib Halter indirekt smoken.

Schritt 2: 2 Stunden in Alufolie

Nach drei Stunden indirektem Smoken kommen die Rippchen mit etwas Apfelsaft in die Alufolie. Ruhig 2-3 Lagen verwenden, damit die Knochen nicht die Folie durchstoßen können.

Schritt 3: 1 Stunde mariniert garen

Die Rippchen aus der Alufolie wieder auswickeln und mit einer Mischung aus Barbecue Soße und etwas Ahorn-Sirup (80%, 20%) einstreichen. Nach 30 Minuten wiederholen. Auch hierbei sollte man etwa 120 bis 130 Grad Hitze haben.

Expertentipp 1: deutsche Fleischer verkaufen häufig die dünnen Rippen (Bauchrippchen) als Spare Ribs. Hier solltet ihr unter Umständen Schritt 1 und Schritt 2 jeweils um 15-30 Minuten reduzieren.

Expertentipp2: wer häufiger größere Portionen Rips auf dem Grill oder Smoker macht, der sollte über eine Ofenform mit Rost nachdenken. Hier kann man die Spare Ribs dann auf das Rost legen, unten den Apfelsaft einfüllen und oben mit einer Lage Alupapier luftdicht abschließen. Solche Ofenformen gibt es zum Beispiel günstig von Ikea.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*