Gegrillte Forelle mit kanarischen Kartoffeln

Ein bisschen Urlaubsfeeling für Jedermann!

Gegrillte Forelle mit kanarischen KartoffelnDie Urlaubszeit kommt in großen Schritten auf uns zu und schreit förmlich nach passenden Grill Rezepten. Gerade in Ferienorten wie Lanzarote oder Teneriffa gehört Fisch auf den täglichen Speiseplan der Urlauber. Um Ihnen ein wenig Urlaubsfeeling auf den heimischen Grill zu zaubern, präsentieren wir Ihnen nun ein beliebtes Volksrezept der kanarischen Küche: Wir grillen die Forelle am besten auf einem Kugel- oder Gasgrill – das geht am schnellsten und durch die jeweils einfach einstellbare Hitze kann der Fisch nicht verbrennen. Die Kartoffeln werden ganz klassisch im Topf zubereitet und unterscheiden sich durch ihre leckere salzige Kruste ein wenig von den stinknormalen Salzkartoffeln. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Apettit!

Zutaten für die gegrillte Forelle:

  • 2 küchenfertige Forellen mit Kopf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zitronen
  • 4 Knoblauchzehen
  • Thymianzweige
  • Olivenöl

Zutaten für kanarische Kartoffeln

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 150 g Meersalz
  • ca. 1 Liter Wasser

Zubereitung auf dem Grill:

Schritt 1: Säubern Sie die küchenfertigen Forellen nach dem Kauf noch einmal gründlich unter fließendem Wasser und tupfen Sie sie mit einem Küchenkrepp trocken. Bei Bedarf können Sie zusätzlich noch die Kiemen mit einem Messer entfernen.

Schritt 2: Die Forellen werden nun von innen kräftig mit Salz und Pfeffer bestreut. Danach werden mehrere kleine Zitronenscheiben aufgeschnitten und mit angedrückten Knoblauchzehen und Thymianzweigen in den Fisch gegeben. Desweiteren können Sie den Fisch von außen leicht mit Olivenöl einpinseln.

Schritt 3: Für ein besseres Handling auf dem Grill werden die Forellen in eine Grillzange geklemmt oder mit 1-2 Zahnstochern verschlossen.

Schritt 4: Nun werden die gefüllten Fische bei mittlerer Hitze rund 15-20 Minuten gegrillt. Am besten wenden Sie den Fisch nur einmal nach der Hälfte der Garzeit, damit die Haut schön knusprig wird.

Zubereitung der kanarischen Kartoffeln

Normalerweise werden Salzkartoffeln mit ähnlich viel Salz gar gekocht, als würde man Nudeln kochen. Der Sonderfall bei den kanarischen Kartoffeln ist, dass auf einen Liter Wasser ca. 150g Meersalz zugegeben werden. Das gibt den Kartoffeln eine wunderbar salzige Kruste und passt super zu der gegrillten Forelle.

Schritt 1: Kartoffeln gründlich waschen, mit ca. 1 Liter wasser abdecken und 150g Salz zugeben.

Schritt 2: Einmal aufkochen lassen und innerhalb der nächsten 20 Minuten gar kochen lassen. Nach dem Garvorgang werden sie abgegossen und zurück in den heißen Topf gegeben, wo sie unter ständigem Schütteln eine weiße Kruste erhalten.

Wir wünschen guten Appetit und viel Spaß beim Genießen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*