Vegetarisch grillen – Veggie-Power auf dem Grill

Vegetarisch grillen – Leckereien vom Rost

Vegetarisch grillen - Leckereien vom RostAuf dem heißen Rost müssen nicht immer nur Fleisch, Fisch oder Würste liegen. Denn auch die frischen Kollegen aus dem Gemüse- und Obstregal haben einiges drauf und bringen Abwechslung auf den Teller. Zusammen mit würzigen Dips und Saucen können wir – auch wenn wir auf Fleisch verzichten – ein wahres Festmahl zaubern und die Grillparty genießen. In folgendem Artikel werden wir Ihnen zeigen, was beim Grillen mit Gemüse besonders wichtig ist und worauf Sie bei der Zubereitung achten sollten.

Tipps und Tricks

Die Hitze

Beim Grillen von Gemüse sollten Sie darauf achten, dass Sie die Temperatur auf dem Grill ein wenig herunterfahren. Anders als Fleisch kann Gemüse nicht so gut mit sehr hohen Temperaturen umgehen und verbrennt relativ schnell. Als Richtwert sollten Sie die Hitze halb so hoch wählen, wie beim Fleischgrillen. Desweiteren empfiehlt es sich, das Gemüse während dem Grillen am Rand des Grillrosts zu positionieren. Dadurch kann das Beilagen-Gemüse langsam vor sich hin garen, während das Fleisch die volle Hitze abbekommt.

Der Grillgeschmack

Dadurch, dass das Gemüse bei direkter Hitze sehr schnell verbrennt, können wir es nicht so heiß grillen wie das Fleisch. Um jedoch den gewissen Grillgeschmack auf das Gemüse zu zaubern, sollten Zucchini, Paprika und Co mit hitzebeständigem Öl eingepinselt werden. Zusätzlich ist es sehr sinnvoll, das Fleisch vor dem Grillen mit einem Küchentuch abzutupfen. Dadurch verschwinden die Wassertropfen und das Gemüse grillt, statt zu garen.

Das Aroma

Leider schmecken die meisten Gemüsesorten „von Haus aus“ ein bisschen langweilig und neutral. Der ausbleibende Eigengeschmack kann allerdings mit vielen Gewürzen aufgepeppt werden. Besonders wichtig ist natürlich, dass das Gemüse vor dem Grillen ausreichend gesalzen und gepfeffert wird. Desweiteren können natürlich noch Rosmarin, Thymian, Knoblauch oder Gewürz- und Ölmischungen auf das Gemüse aufgetragen werden. Ähnlich wie bei den verschiedenen Fleischsorten können die Gemüsestücke ein paar Stunden vorher mariniert werden bevor sie es sich auf dem Grill gemütlich machen.

Schnelle Veggie-Rezepte:

Gefüllte Champignons mit Frischkäse und Kräutern

Gefüllte Champignons mit Frischkäse und KräuternZutaten:

  • 8 Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 200g Frischkäse
  • Getrocknete Tomaten
  • Frische Kräuter oder Kräutermischung (z.B. mit Oregano und Basilikum)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die Champignons werden gewaschen und das Stielende entfernt. Danach werden die Zwiebeln gehackt und mit Frischkäse, der Kräutermischung, den getrockneten Tomaten, Salz und Pfeffer vermengt. Die ausgehöhlten Pilze werden nun mit der Mischung befüllt und in den Kühlschrank gestellt bis die Gäste kommen. Im Anschluss legen wir die Pilze bei mittlerer Hitze 5-10 Minuten auf den Grill.

Gegrillter Spargel mit Avocado Creme

Gegrillter Spargel mit Avocado CremeZutaten:

  • Spargel, 1 Bund
  • 2 Avocados
  • 3-4 Getrocknete Tomaten
  • Kleiner Bund frische Kräuter
  • Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Salz
  • Öl
  • Olivenöl/Frischkäse

Zubereitung:

Zu Beginn wird das Fruchtfleisch der Avocado in eine Schüssel gegeben und mit einer Gabel zerdrückt. Unmittelbar danach geben wir den Zitronensaft mit einer Prise Salz und Pfeffer dazu. Im Anschluss hacken wir die getrockneten Tomaten mit den frischen Kräutern ganz klein und geben auch diese zum Dip hinzu. Wer den Dip etwas pikanter haben möchte, kann noch etwas Chili und Olivenöl dazugeben. Wer den Dip etwas cremiger haben möchte, kann ein wenig Frischkäse oder Joghurt beimengen.

Weitere Rezepte zum Vegetarisch Grillen

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Tipps und Trick rund um das Thema „Vegetarisch Grillen“ gefallen haben und wünschen Ihnen einen guten Appetit! 🙂

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*